道 - Dao

Atmung I

Bei der natürlichen Bauchatmung hebt und senkt sich der Bauch mit der Ein- und Ausatmung, während sich die Brust dabei kaum oder gar nicht hebt und senkt. Anatomisch-physiologisch wird dies durch die Aktivierung des Zwerchfells möglich, eines großen Muskelgewebes das die Bauchhöhle von der Brust trennt. Leider „verlernen“ wir diese Art zu Atmen im Laufe der Zeit und müssen sie uns als Erwachsene erst wieder bewusst aneignen. Als „untrainierte“ Erwachsene pumpen wir die Luft mit der Brustmuskulatur, wobei sich die Brust hebt und senkt.

Um die natürliche Bauchatmung wieder zu erlernen gehe vor wie im folgenden beschrieben. Die Übungen sollten im Liegen oder Stehen ausgeführt werden, sitzen ist jedoch nicht verboten. Am Anfang kann es hilfreich seien, sich leicht nach vorne gebeugt auf einen Tisch oder eine Stuhllehne zu stützen. Das Ziel ist es, die Übungen stehend ausführen zu können.

Falls Dir schwindelig wird, einfach abbrechen. Dies ist lediglich ein Zeichen das dein Gehirn etwas zu viel Sauerstoff bekommen hat, d.h. Du hast tief geatmet und bist auf dem richtigen weg.