氣 - Qi

Qualifiziertes Qi

Im Gegensatz zum okzidentalen Energiebegriff ist Qi keine rein quantitativ fassbare Größe. Außer durch die Begriffe „viel“ und „wenig“, wird das Qi häufig auch als „gut“ oder „schlecht“ bestimmt. Die Theorie von Yin und Yang, sowie die sogenannte „5 Elemente Lehre“ fügen dem weitere qualitative Merkmale hinzu. Insofern von Bewegung die Rede ist, kann das Qi gerichtet sein, etwa „aufsteigend“ oder „zusammenziehend“. Die TCM kennt unterschiedliche Arten von „Organ Qi“ mit je eigenen Qualitäten und Triebkräften.

Weitere Qualitäten des Qi unterscheiden sich stark nach dem Zusammenhang in dem der Begriff verwendet wird, und es scheint nicht immer Möglich diese Beschreibungen konzeptionell zu vereinbaren. Einige dieser Qualifizierungen speisen sich aus archaischen und animistischen Vorstellungen, aus denen der Daoismus hervorgegangen ist, andere beziehen sich auf konkrete Beobachtungen aus der jeweiligen Praxis (Qigong, Kampfkunst, Akupressur, u.a.).